Skip to main content
Skip to main content
Selbstanreise
Pauschalreise
Flughafen auswählen
Termine hinzufügen
Termine hinzufügen
Gäste auswählen
Abreise
Bitte wählen Sie Selbstanreise oder einen Abflughafen aus (max. 3)
Check-in

Bitte wählen Sie das Check-in-Datum aus

Anwenden
Anwenden
Check-out
Bitte wählen Sie die Anzahl der Gäste aus

Erwachsene

-
+

Kinder

Alter bei Reisebeginn

-
+

Beschreibung


Kulinarische Wanderreise Thassos (Codierung KV9W)

1-wöchige Wanderreise auf Thássos

Hin- und Rückflug Kavála

Auf dieser Wanderreise werden Sie nicht nur die einzigartige Natur der Insel Thássos und der Nestos-Schlucht erleben, sondern auch die kulinarischen Besonderheiten dieser Region Griechenlands kennen lernen.

REISEVERLAUF:

1. Tag (Di): Anreise Kavála - Thássos

Flug nach Kavála, Transfer nach Keramotí, Fährüberfahrt zur Insel Thássos und Transfer zum Hotel Theo in Panaghia. Restlicher Tag zur freien Verfügung und zum Erkunden der näheren Umgebung.

2. Tag (Mi): Heute lernen wir die Insel und seine Einwohner etwas näher kennen

Fahrt zum traditionellen Wochenmarkt nach Prinos. Hier haben Sie genügend Zeit um über den farbenfrohen Markt zu bummeln und lokale Produkte kennen zu lernen oder um das geschäftige Treiben bei einem Kaffee zu einfach zu beobachten. Von Prinos bringt Sie unser Wanderbus hinauf in das Bergdorf Kazaviti. Wie Vogelnester kleben die Häuser zwischen Platanen und Walnussbäumen am Hang. Bei einem schöne Dorfrundgang haben Sie die Möglichkeit die einzigartige Architektur der Häuser zu bestaunen.

Wir besuchen den Winzer Alexander Heer. Hier gibt es exzellente Weine, die ausschließlich als Vin Naturel und in thasischen Amphoren (Kioupi) nach antiker Kultivierung produziert werden. Nach einer kleinen Weinprobe fahren wir weiter Richtung Süden nach Skala Maries. Ein traditionelles kleines Fischerdorf wo wir am Meer ein typisch griechisches Meze genießen werden.

Nach unserer Mittagspause besuchen wir das Werksgelände des bemerkenswerten Künstler Kostas Lovoulos. Der Letzte der Insel, der sich mit der Bearbeitung des weltberühmten weißen Marmors von Thassos und der Olivenholzbearbeitung beschäftigt.

Danach besuchen wir das traditionelle Bergdorf Theologos. Dieses war in der Piratenzeit die Hauptstadt der Insel. Bei einem Rundgang durch das Dorf werden wir einem Schuster in dritter Generation über die Schulter schauen. Etwas außerhalb des Dorfes liegen die herrlichen Wasserfälle, je nach Wetter kann man hier ein erfrischendes Bad nehmen.

3. Tag (Do): "Panaghia - auf dem Panoramaweg zum Goldstrand"

Auf einer gemütlichen und erlebnisreichen Wanderung sind wir heute im Gebiet des „Golden Beach“ bei Chrissí Ammoudiá unterwegs.

Vom malerischen Bergdorf Potamiá aus wandern wir über den alten Maultierpfad in das lebhafte und liebenswerte Bergdorf Panaghia weiter zu dem wohl schönsten Sandstrand der Insel.

Auf dem Weg nach Panaghia haben wir im Frühjahr die Möglichkeit einheimische Kräuter wie Salbei, Minze und Oregano zu sammeln. Im Bergdorf Panaghia besichtigen wir die über 100 Jahre alte Olivenpresse der Familie Sotirelli. Die thassiotische Olive „Throumba“ ist einzigartig auf der Welt. Verschiedene Produkte können hier probiert werden.

Danach führt uns ein Panoramaweg mit fantastischen Ausblicken über die Bucht hinunter zum Strand. Unterwegs besuchen wir die Drachenhöhle, die für Funde von bis zu 500 v. Chr. bekannt ist und während der Piratenzeit eine wichtige Rolle für die Insulaner spielte.

Mittagessen am Strand von Chrissí Ammoudiá und Möglichkeit zum Baden. Ca. 12 km / Gehzeit ca. 3-4 Stunden / Aufstieg ca. 180 Hm / Abstieg: ca. 230 Hm

4. Tag (Fr): "Ai Iliás - Die Wallfahrt zum Propheten"

Diese teilweise recht anspruchsvolle Wanderung bringt uns von Theológos nach Skála Potamiá. Die Wanderung beginnt mit einem steilen, teilweise steinigen Anstieg hinauf zur Gipfelkirche des Propheten „Ai-Lia’s“. Während wir einem uralten Maultierpfad folgen, verändert sich die Landschaft zusehends. War sie zu Beginn noch felsig karg, wird sie nun von Schritt zu Schritt grüner und waldreicher. Bald schlängelt sich unser Pfad durch ein Feuchtgebiet mit riesigen Farnen und alten Platanen. Die Ausblicke zurück auf die südliche Inselseite locken mit einem großartigen Panorama und bei guter Fernsicht zeigt sich sogar die Schwesterinsel Samothraki. Am Ende der Wanderung erreichen wir den Ort Skála Potamiá und genießen bei herrlichem Blick über das Meer unser Mittagessen. Ca. 17 km / Gehzeit ca. 5-6 Stunden / Aufstieg ca. 430 Hm / Abstieg ca. 550 Hm

5. Tag (Sa): Nestos-Schlucht auf dem Festland

Der Nestos ist einer der größten Flüsse Griechenlands und mündet gegenüber der Insel Thássos in das Thrakische Meer. Dieses Delta ist eines der wenigen und größten Naturschutzgebiete Griechenlands. Bevor der Nestos sein Delta erreicht, durchfließt er mäanderförmig eine spektakuläre Schlucht mit bis zu 1000 m hohen Felsen auf der einen Seite und breiten Sandbänken, Auenwälder und wunderschöner Vegetation auf der anderen. Die Nestos-Schlucht ist Heimat für viele seltene Tiere und Pflanzen. Bunt schillernde Libellen und Schmetterlinge bevölkern das Ufer. Aus den grünen Wäldern hören Sie den Gesang zahlreicher Vögel. Sogar Wildpferde leben hier und an manchen Felsen wachsen Blumen, die nur in der Nestos-Schlucht zu finden sind. Traditionelles Picknick während der Wanderung. Ca. 12 km / Gehzeit ca. 4 Stunden / Aufstieg ca. 80 Hm / Abstieg ca. 500 Hm.

6.Tag (So): "Kastro - Traditionelles Bergdorf"

Diese Wanderung führt uns im Süden der Insel durch schroffe und verkarstete Umgebung von Theológos nach Kastro. Unser Ausgangspunkt ist nach dem Evangelisten Johannes benannt, der in Griechenland den Beinamen "der Theologe" trägt und in einer Höhle nahe dem heutigen Dorf gelebt haben soll. Berühmt ist aber der thassitische Ort wegen seines einstigen Großwesirs Mehmed Ali. Durch einen lichten Kiefernwald beginnen wir unsere Wanderung, bei der wir in weiten Serpentinen immer wieder das Bachbett des Lakkos Kastrinon kreuzen. Gewaltige Platanen säumen den Weg bevor wir den Wasserfall Apostolos erreichen. Nach einer kleinen Pause an diesem idyllischen Plätzchen geht es weiter zum traditionellen Bergdorf. Besichtigung der sehr gut erhaltenen Kirche Aghios Athanasios und des Gebeinehauses. Mittagessen bei Kosta, ein Unikat der Insel. Hier werden wir griechische Hausmannskost seiner Frau Dimitra probieren und den Tag in geselliger Runde ausklingen lassen. Ca. 11 km / Gehzeit ca. 4 Stunden / Aufstieg ca. 410 Hm / Abstieg ca. 150 Hm.

7. Tag (Mo): Tag zur freien Verfügung

Entdecken Sie die nähere Umgebung auf eigenen Faust.

8. Tag (Di): Abreise

Transfer zum Flughafen Kavála und Abreise oder Fortsetzung Ihres gebuchten Anschlussaufenthalts.

Typ der Reise: Wanderreise

mit vorgebuchtem Hotel

Garantierte Durchführung: Nein

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Maximale Teilnehmerzahl: 10 Personen

Deutschsprachige Reiseleitung: Ja

EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:

Hin- und Rückflug Kavála und alle Transfers (bei Pauschalreise);

7 Übernachtungen im Hotel Theo in Panaghia, Thássos (Zimmer mit Frühstück);

4 Wandertouren lt. Programm;

1 Ausflug mit Wanderbus

4x Mittagessen nach den Wandertouren in traditionellen Tavernen mit kulinarischen Besonderheiten der Region;

1x Picknick während der Wanderung in der Nestos-Schlucht;

deutschsprachiger Wanderführer/Guide.

Vegetarisches oder Gluten freies Essen bitte anmelden.

NICHT EINGESCHLOSSENE LEISTUNGEN:

persönliche Ausgaben wie Trinkgelder, Souvenirs, Getränke, fakultative Ausflüge.

HINWEISE:

Änderungen des Programms bleiben vorbehalten. Voraus- und Anschlussaufenthalt individuell dazu buchbar. Wir empfehlen den Abschluss eines RundumSorglos-Schutzes.

REISETERMINE: dienstags am 14.06.22 und 06.09.22