Pressemitteilung April 2016

Datum: April 2016

 

Neuer Inselgeheimtipp von Attika Reisen -
Folégandros: Urlaub in Slow Motion

Hier ticken die Uhren anders: Folégandros, Santorins kleine, felsig-romantische Nachbarinsel, ist nur mit der Fähre erreichbar und damit kein Ziel für große Urlauberströme. Ganz im Gegenteil: Wer gerne einen Gang zurückschaltet, findet auf dem 32 Quadratkilometer kleinen Eiland unzählige Plätze für ungestörte Sonnenauf- und Untergänge, einsame Buchten mit glasklarem Wasser und verträumte Dörfer im Kykladen-typischen Weiß. Attika Reisen, Spezialist für individuellen Urlaub in Griechenland und Zypern, hat daher die Insel ganz neu mit den drei Hotels Vardia Bay, Aspalathras White und Chora Resort in sein Online-Angebot aufgenommen. Eine Woche Folégandros beispielsweise im Hotel Vardia Bay sind bei Attika Reisen ab 902 Euro pro Person inklusive Flug und Frühstück buchbar.

Folégandros, der neueste Inselgeheimtipp im Attika Reisen-Portfolio, ist eine der kleinsten Kykladeninseln und verzaubert Ruhesuchende mit ihrem rauen, felsigen Charme und liebenswerter Ursprünglichkeit. Wer die Insel besuchen möchte, muss die Fähre von Santorin nehmen – und sich so gleich der tiefenentspannten Gangart der Insel anpassen. Auf Folégandros gibt es keine Hektik, dafür unzählige Momente und Orte zum Sich-Erholen und Genießen. So eignet sich die Insel ideal für alle, die Urlaubsziele abseits der gängigen Touristenströme suchen und bietet ebenso ideales Terrain für abwechslungsreiche Wanderungen wie entspannte Stunden am Strand.

Die bis an den Felsenrand gebaute Inselhauptstadt Chóra diente in früheren Zeiten zur Abwehr von Piratenangriffen und gehört mit ihrer malerischen Architektur zu den schönsten Orten der Kykladen. Tavernen und Geschäfte laden zur Einkehr ein; ruhiger ist es dagegen im Hafenort Karavostási, dem sehr ländlich geprägten Ano Meriá und einigen wenigen Bauernsiedlungen, die über die Insel verstreut liegen. Die felsige, teils in Terrassen angelegte Landschaft bietet zahlreiche Wanderziele, etwa zur Marienkirche Panagía, die sich auf einem steil ansteigenden Kap oberhalb von Chóra befindet, oder versteckt liegende Badebuchten.

Residieren können Attika-Reisende in drei Hotels im Drei- und Vier-Sterne-Bereich. Das 2012 im Kykladenstil erbaute Vier-Sterne-Hotel Aspalathras White befindet sich etwas erhöht auf einem Hügel oberhalb der malerischen Inselhauptstadt Chóra mit traumhaftem Blick auf das Meer und die Insel. Die Anlage bezaubert durch ihre architektonischen Winkel und ineinander übergehenden Gebäude und lockt unter anderem mit einem À-la-carte-Restaurant und einem Süßwasserpool mit Bar. Eine Woche im Doppelzimmer inklusive Flug ab/bis München, Frühstück und Transfers kostet 1049 Euro pro Person.

Zentral im Stadtzentrum der malerischen Inselhauptstadt, inmitten einer 3.550 Quadratmeter großen Gartenanlage gelegen, befindet sich das Vier- bis Fünf-Sterne Chora Resort, das Schwesterhotel des Aspalathros White. Die individuell eingerichteten 24 Wohneinheiten liegen ebenerdig oder einstöckig um den Pool herum angeordnet. Beste griechische Spezialitäten und Weine aus dem hauseigenen Weinkeller warten im "Pirotira" Restaurant. Sieben Übernachtungen im Chora Resort kosten ab 1098 Euro pro Person inklusive Flug ab/bis München, Frühstück und Transfers.

Auf einer kleinen Anhöhe über dem Hafenort Karavostási liegen die Drei-Sterne Vardia Bay Studios mit herrlichem Blick auf den nahen Hafen und den vom Hotel über eine geschwungene Steintreppe zugänglichen Strand. Die Anlage mit 21 Wohneinheiten auf drei Etagen ist neu renoviert und fügt sich nahtlos ins architektonische Bild der Insel ein. Eine Woche inklusive Frühstück, Flug ab/bis München und Transfers ist ab 902 Euro pro Person buchbar.


Weitere Informationen, Beratung sowie Buchungsmöglichkeiten in allen Reisebüros mit Attika-Reisen-Agentur sowie auf www.attika.de.

zurück

ssl logo
geprüfte SSL-Verschlüsselung Maximale Sicherheit für Ihre Daten
visa-mastercard
klarna-sofort
Sectigo Limited
greece logo
cyprus logo