Skip to main content
Athen
Athen
Athen
Athen
Athen
Hotels
Nur Flug
Rent-A-Car
wohin
Flughafen auswählen
Termine hinzufügen
Termine hinzufügen
Gäste auswählen
Erweiterte Suche

Zustellung
Bitte wählen Sie einen Abholflughafen aus
Abreise
Bitte wählen Sie Selbstanreise oder einen Abflughafen aus (max. 3)
Zielgebiet
Bitte wählen Sie ein Reiseziel aus
Check-in

Bitte wählen Sie das Check-in-Datum aus

Anwenden
Anwenden
Check-out
Bitte wählen Sie die Anzahl der Gäste aus

Erwachsene

-
+

Kinder

Alter bei Reisebeginn

-
+
Hotels
Nur Flug
Rent-A-Car

Quick Info

  • Elegante Stadtviertel
  • Reges Nachtleben
  • Geschichtsträchtig
  • Spannende Ausflüge

Willkommen in Athen

Athen ist eine Stadt voller Vitalität und Lebensfreude. Die Rückkehr der Olympischen Spiele hat mehr als 10000 Athleten aus 200 Nationen dazu verleitet, den olympischen Geist mit nach Athen zu bringen. Seitdem ist hier nicht nur der Gedanke an die herrlichen Spiele zurückgeblieben, sondern auch ein stark verändertes Stadtbild. Laute Verkehrsstraßen wurden stillgelegt und in Fußgängerzonen umgewandelt. Neue U-Bahn-Linien sorgen zusätzlich für Entlastung. Den Geist der Veränderung spüren Sie selbst bei den Museen und Bauten der Antike, die in alter Pracht erstrahlen. Die bekanntesten Zeugnisse der griechischen Geschichte sind der Zeus-Tempel und die alte Agorá. Doch auch viele andere Monumente erinnern an die glanzvolle Geschichte des Landes. Ein Muss für jeden Athenbesucher ist natürlich die 156 m hohe Akropolis mit den Eingangssäulen der Propyläen und dem Parthenon-Tempel. Abends strahlt der Tempel in einer neuen Beleuchtung (Werk eines französischen Künstlers). Auch der Ausblick über das weite Häusermeer und die in der Ferne blau glitzernde Bucht von Piräus tragen zum Zauber bei. Dank eines Liftes können jetzt auch Menschen mit Gehbehinderung auf die Akropolis gelangen.

Rund um die Akropolis ist eine 2,7 km lange Fußgängerzone entstanden, die von der Plaka bis nach Monastiraki reicht. Viele große und kleine Theater, Museen, Ausstellungen und eine Fülle anderer Veranstaltungen sorgen dafür, dass Ihnen hier nie langweilig wird. Und die griechische Gastronomie genießt aus gutem Grund Weltruhm! In Athen leben 4 Millionen Menschen; das macht die Hauptstadt zugleich zum Zentrum des Geschäfts- und Wirtschaftslebens. Dennoch haben die Einwohner sich ihre Gelassenheit, ihren Humor und ihre Originalität bewahrt. Daran können auch der oftmals hektische Verkehr und die abenteuerliche Fahrweise nichts ändern. Lassen Sie sich von der Magie Athens überraschen – sie herrscht überall dort, wo sich Tradition und Moderne vermischen.

FAQ

  • Fly & Drive
  • Kulturmosaik ab Athen
  • Mietwagenrundreisen
  • Kreuzfahrten und Motorsegler/-yacht
  • Individuelle Kombinationen ab Athen

Fliegen Sie direkt nach Athen. Die Transferdauer zu den Stadthotels in Athen beträgt ca. 1 Stunde.

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Athen sind preisgünstig und bringen Sie innerhalb der Stadt überall hin. Die mit Strom betriebenen Trolleys und Stadtbusse steuern Stationen in der gesamten inneren Stadt an; Tickets können Sie an zahlreichen Kiosken kaufen. Um nach Piräus zu gelangen, nehmen Sie am besten die U-Bahn, die vom nördlichen Vorort Kifissia quer durch die Stadt zum Hafen fährt. Viele neue Metrostationen sind mit archäologischen Funden als „Mini-Museen“ ausgestattet worden. In anderen Metrostationen werden die Werke moderner Künstler ausgestellt. Zwei weitere U-Bahn-Linien verbinden die westlichen mit den südlichen Vororten bzw. das Zentrum mit dem Flughafen. Dieser kann auch mit einer neu erbauten S-Bahn-Linie erreicht werden. Zusätzlich wurde 2004 eine Straßenbahn in Betrieb genommen, die das Stadtzentrum mit den Ufern des Saronischen Golfes und den Vorstädten Faliron und Glifada verbindet. Es gibt viele Taxis, die Sie an der leuchtend gelben Farbe erkennen.

Was kann ich in Athen unternehmen?

Tauchen Sie in den vielen Museen der Stadt tief in die griechische Kulturgeschichte ein. Oder erleben Sie das moderne Athen mit seinen quirligen Gassen, den zahlreichen schicken Cafés und ausgezeichneten Shoppingoptionen. Ein schönes Ziel für einen Tagesausflug sind die Saronischen Inseln. Diese erreichen Sie einfach und bequem mit der Autofähre oder den etwas schnelleren Schiffen „Flying Dolphin“. Einkaufstipps und gastronomische Empfehlungen hält Ihre Reiseleitung vor Ort für Sie bereit.

Ausflüge

  • Kap Soúnion
  • Stadtrundfahrt
  • Tageskreuzfahrt Saronische Inseln

Nicht verpassen!

PLAKA: In der Plaka (Altstadt von Athen) am Fuße der Akropolis schlägt das griechische Herz der Stadt. Die engen Gassen und kleinen Läden, die von kitschigen Souvenirs bis zu traditionellen Stickereien und Lederartikeln alles verkaufen, laden zum Bummeln und Shoppen ein. Zahlreiche Bistros und Tavernen sorgen für stimmungsvolle Abende. Trotz der vielen Touristen hat Plaka es geschafft, sich seine Authentizität zu bewahren. Überzeugen Sie sich selbst!

MONASTIRAKI: Wer gerne stöbert und Flohmärkte liebt, hat am Sonntagsflohmarkt am Monastiráki-Platz ein echtes Paradies gefunden. Auch für Griechen ist das liebenswerte Durcheinander aus Schnickschnack, Kunst und originellem Tand ein beliebtes Ziel.

SYNTAGMA: Zentrum des modernen Athens. Rund um den Syntagma-Platz ist die Politik zu Hause. Hier befinden sich das Parlament, Ministerien und zahlreiche Botschaften. In der Fußgängerzone der Ermoú-Straße unterhalb des Platzes reihen sich Schuhgeschäfte, Haushaltswarenläden und Boutiquen aneinander. Der Platz wurde anlässlich der olympischen Spiele neu und fußgängerfreundlich gestaltet.

OMONIA: Dieser Platz ist lebhaft und groß, mit fliegenden Händlern, Imbissbuden und vielen Geschäften. Auch der Omónia-Platz wurde umgestaltet und begrünt. In der nahen Athinas-Straße treffen sich jeden Tag zu früher Stunde viele Athener, um auf dem Markt Fisch, Gemüse, Blumen und andere Dinge einzukaufen. Danach geht es nicht gleich nach Hause, sondern erst auf einen kurzen Plausch ins Kafeníon.

KOLONAKI: In Kolonáki trifft sich, wer Rang und Namen hat. In diesem schicken Viertel haben alle ihre Stammcafés: Politiker, Intellektuelle, Schauspieler und andere berühmte Persönlichkeiten. Die Straßencafés sind das ganze Jahr über geöffnet und die Küche ist international.

PIRÄUS: Wer das Meer liebt und gerne bummelt, der sollte nach Piräus fahren. Bequem und schnell gelangen Sie mit der Metro bis zum Hafen. Die ankommenden Schiffe und Fähren sorgen für viel Trubel und Leben. Zahlreiche gemütliche Restaurants und Tavernen am Kai des Fischerhafens "Mikrolimano" bieten leckere Gerichte an, die mit dem Fang des Tages zubereitet wurden.

NATIONALGARTEN: Die grüne Lunge der Stadt. Dieser weitläufige Park ist ein Rückzugsgebiet für alle, die der Hektik der Stadt entfliehen möchten.

LIKAVITTOS-HÜGEL: Dieser 277 Meter hohe Hügel ist zu jeder Tageszeit einen Besuch wert. Bei Tageslicht blicken Sie weit über Athen hinweg, und nachts breitet Athen sich als Lichtermeer zu Ihren Füßen aus. Auf dem Gipfel steht die Kapelle Agios Georgios.

PSIRRI: Eine Gegend, die sich in den letzten Jahren zum "Insidertipp" entwickelt hat. In eleganten Restaurants, Tavernen mit Livemusik, Bars und Cafés wird die Nacht zum Tag gemacht.

STAVROS NIARCHOS KULTURZENTRUM: Ein neues Kultur-Highlight in Athen bietet das 2017 an den griechischen Staat übergebene Stavros Niarchos Kulturzentrum. Das von der Stiftung des bekannten Reeders Stavros Niarchos erbaute Zentrum beherbergt neben der Nationalbibliothek auch die neue Staatsoper, einen wunderbaren Kräutergarten und einen Aussichtspunkt mit herrlichem Blick auf Athen, die Akropolis und Piräus. Auch finden hier regelmäßig kostenlose Musik- und Filmaufführungen statt.