Skip to main content
Kefaloniá
Kefaloniá
Kefaloniá
Kefaloniá
Hotels
Nur Flug
Rent-A-Car
wohin
Flughafen auswählen
Termine hinzufügen
Termine hinzufügen
Gäste auswählen
Erweiterte Suche

Zustellung
Bitte wählen Sie einen Abholflughafen aus
Abreise
Bitte wählen Sie Selbstanreise oder einen Abflughafen aus (max. 3)
Zielgebiet
Bitte wählen Sie ein Reiseziel aus
Check-in

Bitte wählen Sie das Check-in-Datum aus

Anwenden
Anwenden
Check-out
Bitte wählen Sie die Anzahl der Gäste aus

Erwachsene

-
+

Kinder

Alter bei Reisebeginn

-
+
Hotels
Nur Flug
Rent-A-Car

Quick Info

  • Heimat einer seltenen Robbenart
  • Wunderbar ursprünglich
  • Schöne Sandbuchten
  • Spektakuläre Höhlen

Willkommen auf Kefaloniá

Trotz ihrer Schönheit ist Kefaloniá noch ein echter Geheimtipp unter den griechischen Inseln und nur wenigen Reisenden bekannt. Die größte der Ionischen Inseln hat sich ihre Ursprünglichkeit und ihren Charakter bis heute bewahrt. Viele der Inselbewohner leben nach wie vor von der Landwirtschaft. Kefaloniá bezaubert durch wunderschöne, nahezu menschenleere Sandbuchten im Süden und Westen sowie durch die beinahe italienisch anmutende Landschaft.

Wie auf fast allen Ionischen Inseln zerstörte auch auf Kefaloniá das Erdbeben von 1953 viele der alten Bauten. Die neuen Häuser sind mit blumenbepflanzten Balkonen und roten Ziegeldächern geschmückt, die einen herrlichen Kontrast zum Blau des Meeres bieten. Nach neuesten Bibelforschungen ist Kefaloniá übrigens die Insel Melite der Apostelgeschichte. Der Apostel Paulus strandete hier 59 n. Chr. auf seiner Fahrt von Kreta nach Rom und blieb 3 Monate auf der Insel.

FAQ

  • Fly & Drive
  • Individuelle Kombinationen Kefaloniá– Zákynthos oder Westpeloponnes

Kefaloniá hat einen eigenen Flughafen, der von ausgewählten Abflughäfen angesteuert wird. Alternative Anreisemöglichkeiten sind folgende:

Flug nach Zákynthos:

Von Skinári (Zákynthos) erfolgt eine ca. 1 ½-stündige Überfahrt nach Kefaloniá zum Hafen Pesáda. Je nach Flugzeiten bzw. Schiffsverbindungen ist bei An- und Abreise mit längeren Wartezeiten oder Zwischenübernachtungen auf Zákynthos zu rechnen (von Attika Reisen organisiert und im Preis enthalten).

Flug nach Araxos:

Von Killíni (Araxos) ist eine ca. 1 ½-stündige Überfahrt nach Kefaloniá zum Hafen Póros nötig. Je nach Flugzeiten bzw. Schiffsverbindungen ist bei der An- und Abreise mit längeren Wartezeiten oder Zwischenübernachtungen auf dem Peloponnes zu rechnen (von Attika Reisen organisiert und im Preis enthalten).

Was kann ich auf Kefaloniá unternehmen?

Spektakuläre Höhlen, seltene Tiere, verschlafene Orte und menschenleere Sandbuchten: Kefaloniá hat herrlich abwechslungsreiche Sehenswürdigkeiten und Naturhighlights zu bieten.

Ausflüge

  • Inselrundfahrt
  • Ithaka

Nicht verpassen!

ROBBEN: Kefaloniá ist eines der letzten Refugien der äußerst seltenen Robbenart Monachus monachus. Dabei handelt es sich um sehr sensible und scheue Tiere. Bitte klettern Sie nicht in die Felshöhlen, und – wenn Sie eines der seltenen Tiere zu Gesicht bekommen – verfolgen Sie es nicht, sondern beobachten Sie es aus größerer Distanz. Vom World Wildlife Fund (WWF) wurde in Fiscárdo eine Robben-Aufzuchtstation eingerichtet.

MELISSANI-HÖHLE: In dieser Höhle befindet sich ein glasklarer Höhlensee. Da ein großer Teil der Höhlendecke eingestürzt ist, scheint die Sonne direkt in die Höhle und lässt den See in den verschiedensten Blautönen leuchten. Durch unterirdische Verbindungen ist der See mit den 16 km entfernten Katavóthres (Meerwassermühlen bei Argostóli) verbunden.

MEERWASSERMÜHLEN: Bei Argostóli wird Meerwasser zu Mühlen geleitet. Es fließt durch unterirdische Kanäle unter dem Erdboden weiter und kommt in der Melissáni-Höhle wieder zum Vorschein.

DROGHARATI-HÖHLE: Tropfsteinhöhle mit bis zu 3 m langen Stalaktiten und einer hervorragenden Akustik. Die Höhle befindet sich etwa 120 m über dem Meeresspiegel. Ab und zu finden hier sogar Konzerte statt. Der 150 Millionen Jahre alte Saal beeindruckt vor allem durch seine Größe (30 m x 34 m).

ARGINIA/MARKOPOULO: Eigentlich ist dies ein kleines, verschlafenes 100-Seelen-Dörfchen. Aber am 15. August tauchen zum Dorffest „Maria Entschlafung“ zahlreiche Exemplare der völlig harmlosen Katzennatter in den Dorfkirchen auf. Die Schlangen haben ein schwarzes Kreuz auf dem Kopf. Darum wird ihnen eine gewisse religiöse Bedeutung zugemessen.

KLOSTER DES HEILIGEN GERASIMOS: Die Reliquie des Schutzheiligen der Insel wird hier aufbewahrt.

FISCARDO: Ein reizender Ort mit malerischem Jachthafen. Als einziger Ort der Insel wurde Fiscárdo nicht durch das Erdbeben im Jahr 1953 zerstört.

Meine Reise selbst kombinieren

Lassen Sie sich von unserem vielfältigen Reiseprogramm inspirieren und gestalten Sie mit uns zusammen Ihre persönliche Wunschreise.