Skip to main content
Hotels
Nur Flug
Rent-A-Car
wohin
Flughafen auswählen
Termine hinzufügen
Termine hinzufügen
Gäste auswählen
Erweiterte Suche

Zustellung
Bitte wählen Sie einen Abholflughafen aus
Abreise
Bitte wählen Sie Selbstanreise oder einen Abflughafen aus (max. 3)
Zielgebiet
Bitte wählen Sie ein Reiseziel aus
Check-in

Bitte wählen Sie das Check-in-Datum aus

Anwenden
Anwenden
Check-out
Bitte wählen Sie die Anzahl der Gäste aus

Erwachsene

-
+

Kinder

Alter bei Reisebeginn

-
+
Hotels
Nur Flug
Rent-A-Car

Quick Info

  • Wasserfälle & Flüsse
  • Grüne Vegetation
  • Ursprüngliche Dörfer
  • Herrliche Strände

Willkommen in Araxos - Nordwest-Peloponnes

An der Nordküste des Peloponnes stoßen Sie auf üppige Vegetation vor steil abfallenden Berghängen. Die Deltamündungen der zahlreichen Flüsse aus dem Landesinneren sind besonders charakteristisch für diese Region. Vor allem bei Griechen sehr beliebt sind auch die kleinen Küstenorte zwischen Pátras und Korínth. Das Zentrum des Nordpeloponnes ist die Industriestadt Pátras – ein Haupthafen im griechisch-italienischen Fährverkehr. Pátras ist außerdem ein Knotenpunkt für Züge und Busse, die in und aus allen Landesteilen verkehren.

 An der Nordwestspitze des Peloponnes befindet sich ein fruchtbares Schwemmland. Dieses wird vollständig bewirtschaftet. Auf der Halbinsel Kyllíni können Sie sich an traumhaften, dünenartigen Stränden sonnen, und südlich von Pyrgos laden ebenfalls lange Sandstrände zum Badeaufenthalt ein.

FAQ

  • Mietwagenrundreisen
  • Individuelle Kombinationen

Sie haben folgende drei Optionen:

  • Flug nach Araxos
  • Flug nach Kalamáta (Transferzeit z.B. bis Killíni ca. 2 Stunden)
  • Flug nach Athen (Transferzeit z. B. bis Killíni ca. 3 ½ bis 4 Stunden)

Weiter unten finden Sie eine Auswahl an angebotenen Ausflügen. Genauere Informationen hält unsere Reiseleitung vor Ort für Sie bereit.

Was kann ich in der Region unternehmen?

Machen Sie eine Wanderung zu den Wasserfällen des Styx. Hier sind Sie in der alpinen Kulisse der abgeschiedenen Bergwelt des Nordpeloponnes unterwegs. Oder fahren Sie mit dem Mietwagen ins stille Hinterland. Dort genießen Sie ein unverfälschtes Landleben, das sonst nur die Einheimischen erleben. Besonders ursprünglich sind zum Beispiel die Orte Káto Klitória, Psophís und Lambiá. Wer Eisenbahnen mag, sollte unbedingt Zeit für einen Ausflug mit der lokalen Schmalspurbahn machen. Diese fährt vom Badeort Diakoftó durch das enge Vouraikos-Tal in das Bergstädtchen Kalávrita – der Ausblick ist einmalig. Und sonnenhungrigen Wassersportlern gefällt es an den unzähligen Stränden entlang der Küste.

Ausflüge

  • Zákynthos: Überfahrt mit der Fähre ab/bis Killíni (ca. 1/2 Std.), Inselrundfahrt einschließlich Skinari, Bootsfahrt zu den Blauen Grotten, Halt an einer Aussichtsstelle mit Blick über die Smuggler's Bay, Anafonitria mit Besuch des alten Klosters, Stadt Zante
  • Olympia: Führung durch die archäologische Stätte, Besichtigung des archäologischen Museums
  • Athen: auf der Hinfahrt Besichtigung des Kanals von Korinth (von der Brücke aus), in Athen Besuch der Akropolis, Spaziergang durch die Altstadt (Plaka), Stadtrundfahrt mit dem Bus
  • Delphi: Führung durch die archäologische Stätte, Besichtigung des Museums mit der berühmten Bronzestatue des Wagenlenkers "Iniochos"

Nicht verpassen!

ALT-KORINTH: Sehenswerte Ausgrabungsstätte mit Museum. Bekannt ist der Apollon-Tempel, von dem heute noch sieben von ursprünglich 38 Säulen erhalten sind.

ANDTRITSENA: Ein malerisches Bergdorf im Landesinneren, an der Grenze zu Arkádien.

APOLLON-TEMPEL VON VASSAE: Der hervorragend erhaltene Tempel ist 14 Kilometer von Andtrítsena entfernt und liegt abgeschieden in der westpeloponnesischen Bergwelt.

MEGA SPILEON: Das Kloster klebt förmlich an einer Felswand oberhalb des Vouraikos-Tals. Eine Gedenktafel erinnert an das Massaker der Faschisten am 8. Dezember 1943.

AGIA LAVRA: Der über tausend Jahre alte prächtige Natursteinbau gehört zu den berühmtesten Klöstern des Peloponnes.